Weihnachtsbaum im oder auf dem Auto – So transportiert man ihn richtig

Weihnachten steht vor der Türe. Man trifft letzte Vorbereitungen, kauft und verpackt liebevoll die Geschenke, backt Plätzchen und verziert Kekse und stimmt sich mit melodischen Klängen auf eine besinnliche Zeit ein. Was noch fehlt, ist der Weihnachtsbaum.

Viele transportieren den Baum einfach auf dem Dach oder im Kofferraum, allerdings gilt es hierbei einiges zu beachten, möchte man kein unnötiges Bußgeld oder schlimmeres riskieren, denn jedes Jahr zur Weihnachtszeit ereignen sich dutzende Autounfälle wobei der Tannenbaum eine entscheidene Rolle spielt.

Hier nun einige einfache Regeln die es beim Transport zu beachten gilt.

Kleinere Christbäume, welche komplett in das Auto passen, können relativ problemlos transportiert werden, indem man diese in den Kofferraum oder auf den Rücksitz legt, und mit speziellen Spanngurten Spanngurten zusätzlich zur Absicherung fixiert.

Ist der Weihnachtsbaum zu lang und passt nicht in das Auto, bleibt nur der Kofferraum oder das Dach, wobei das Bäumchen nur maximal 1,5m über das Ende des Autos hinausragen darf. Steht der Tannenbaum mehr als einen Meter über bzw. ragt hinten hinaus, muss man das Ende mit einer roten Fahne kennzeichnen. Von Gummiseilen sollte bei der Befestigung abstand genommen werden, da diese bei einer Vollbremsung einfach nicht halten. Besser sind da Dachgepäckträger Dachgepäckträger auf denen der Weihnachtsbaum platziert und Spanngurte Spanngurte befestigt wird.

Universal Dachgepäckträger für das Auto

HandiWorld HandiRack Aufblasbarer Dachgepäckträger, SchwarzDachgepäckträger – Schwarz – HandiWorld HandiRack Aufblasbarer Dachgepäckträger, Schwarz HandiWorld HandiRack Aufblasbarer Dachgepäckträger, Schwarz

– Dachgepäckträger
– aufblasbar
– Autodachgepäckträger praktisch
– Tragkraft bis 80 kg

HandiRack – der weltweit erste aufblasbare Dachgepäckträger

Wer kennt es nicht, ob im Urlaub mit dem Mietwagen, beim Einkauf im Möbelgeschäft oder in der Freizeit beim Sport.
Spätestens wenn man keinen Platz für sein Gepäck oder Sportausrüstung mehr im Auto hat, kommt man auf die Idee, es auf das Autodach zu schnallen, aber wer hat schon immer einen sperrigen Dachgepäckträger dabei?

Der HandiRack bietet nun Abhilfe!

Egal für welches Auto, ob auf Reisen oder nur für die Fahrt zum nächsten Baumarkt, der HandiRack ist in kürzester Zeit auf Ihrem Auto völlig ohne Werkzeug montiert und einsatzbereit. Kein Festschrauben, kein langwieriges Gefummel! Hinzu kommt, dass er eine max. Tragkraft von 80kg hat und dadurch viele der herkömmlichen festen Dachgepäckträger übertrumpft.

HandiRack – einfach – handlich – kostengünstig

Zusammengerollt und in seiner kleinen handlichen Tasche verpackt nimmt er nicht mehr Platz im Auto weg als eine herkömmliche KFZ-Erste-Hilfetasche. In kürzester Zeit und mit wenigen Handgriffen jedoch ist er fertig auf dem Autodach montiert und kann genutzt werden. Egal ob Surfboards, Kanus, Ski oder Möbel – alles wird sicher und fest transportiert.

Lieferumfang:
– Das HandiRack Grundträgersystem enthält 2 Dachauflagen
– 1 Mehrkammer Handpumpe
– 2 Spanngurte
– Deutsche Bedienungsanleitung
– 1 Aufbewahrungstasche

Weitere Möglichkeiten zum Transport des Weihnachtsbaumes

Eine weitere elegante Möglichkeit, sofern das eigene Auto über eine Anhängerkupplung Anhängerkupplung verfügt, ist ein Anhänger den man zum Transport nutzt. Diese kann man sich oft an Tankstellen oder auch Autovermietungen für eine geringe Gebühr leihen. Auch hier gilt es natürlich den Baum entsprechend mit Spanngurten zu fixieren, sodass ein verrutschen der Ladung nicht mehr möglich ist.

Gut gesichert kann man den Weihnachtsbaum so problemlos nach Hause fahren.